Portrait

  • 2009 An den SKF Schweizermeisterschaften vom 24./25. Oktober 2009 in Zürich, holen sich Marco Puglisi, Dario Sorg und Fabrice Stutz den VizeSchweizermeistertitel im Kumite und Maurice Rösch den Vize-Schweizermeistertitel in Kata.
  • 2009 Am 22. August 2009 werden die Türen des neu umgebauten Budo Sport Centers geöffnet und das neu erstellte Center eingeweiht.
  • 2009 Budo Sport Center führt zum vierten Mal in Folge das SKL Turnier in Liestal durch. Es sind 780 Teilnehmer/innen aus 90 Karatevereinen aus der ganzen Schweiz am Start. Das SKL Liestal ist mittlerweile eines der grössten Karateanlässe in der Schweiz und zählt in Europa zu den Top Ten.
  • 2009 Nach rund achtmonatiger Planungsphase für das neue Budo Sport Center an der Lausenerstrasse 6 in Liestal, wird im April mit dem Umbau begonnen. Die Umbauphase dauert rund 4 Monate. Das Projekt wird vom Sportamt Baselland, resp. dem Kantonalen Sportanlagen Konzept 2 (KASAK2) mit einem Beitrag von CHF 123'000.—unterstützt. Das neue Center wird auch mit einem Fitnessbereich mit Cardio- und Kraftgeräten ausgestattet und ist in der Region einzigartig.
  • 2009 Fabrice Stutz und Marco Puglisi werden von der Selektionskommission der Swiss Karate Federation für die Jugend und Junioren Europameisterschaft und den Europacup U21 in Paris selektioniert. Marco Puglisi erreicht dabei das ¼ Finale.
  • 2009 Das Budo Sport Center Liestal erhält zum vierten Mal in Folge den Swiss Leading Karate Dojo Award von der Swiss Karate Federation für ausgezeichnete Arbeit innerhalb des Verbandes.
  • 2008 Das Budo Sport Center feiert sein 20-jähriges Jubiläum. Anlässlich dieses Ereignisses kommt Sensei Richard Amos für eine Woche nach Liestal und unterrichtet mehrere Stunden am Tag.
  • 2008 An der SKF Schweizermeisterschaft vom 24./25. Oktober 2008 in Biel, holt sich Marco Puglisi in Serie den 4. Schweizermeistertitel im Kumite Junioren und Fabrice Stutz gewinnt den 3. Schweizermeistertitel in der Disziplin Kata sowie Dario Sorg  der sich den zweiten SM-Titel im Junioren-Kumite (-60kg) in Serie sichert.
  • 2008 Am 12. Juni 2008 absolviert Giuseppe Puglisi nach zweijährigen Ausbildungsphase die Berufsprüfung für den Trainer Leistungssport mit eidgenössischem Fachausweis in Magglingen. Am 02. Juli teilt ihm die Prüfungskommission das Bestehen der Prüfung mit.
  • 2008 Das Budo Sport Center führt zum dritten Mal in Folge das SKL Turnier in Liestal durch und erreicht mit 829 Teilnehmern/innen sowie 1'228 Starts den absoluten Rekord seit Einführung der SKL.
  • 2008 Das Budo Sport Center Liestal erhält zum dritten Mal in Folge den Swiss Leading Karate Dojo Award von der Swiss Karate Federation für ausgezeichnete Arbeit innerhalb des Verbandes.
  • 2008 Marco Puglisi wird für seine herausragenden Leistungen der letzten Jahre vom Panathlon Club beider Basel mit dem Panathlon Preis ausgezeichnet.
  • 2007 Marco Puglisi wird von der Selektionskommission der SKF für die Junioren Weltmeisterschaft in Istanbul selektioniert. Er kämpft sich bis in die Viertelfinals vor und erreicht die Top Ten an seiner ersten WKF WM.
  • 2007 Am 04. August 2007 besteht Giuseppe Puglisi in New York/USA die Prüfung zum 5. Dan WTKO. Der Grad wird von der SKF homologiert.
  • 2007 Marco Puglisi besteht am 17. Juni 2007 die Prüfung zum 2. Dan SKF.
  • 2007 Das zweite SKL Turnier wird am 09./10. Juni 2007 mit einer Teilnehmerzahl von 785 Sportler/innen durchgeführt. Erneut sind über 60 Helferinnen und Helfer im Einsatz.
  • 2007 Am 15.05.2007 vereinbaren sich die Rennbahnklinik in Muttenz und das Budo Sport Center zu einer gemeinsamen zusammenarbeit, zwecks der Betreuung der Karate Leistungssportler/innen.
  • 2007 Am 03. April 2007 wird in Liestal ("Alte Braue") unter der Leitung von Giuseppe Puglisi der Karate Verband beider Basel gegründet. Puglisi amtet dort im Vorstand als Präsident.
  • 2007 Annemarie Puglisi absolviert im März den Seniorensportleiter/in Karate und wird vom Bundes Amt für Sport zertifiziert.
  • 2007 Im März wird an der Delegiertenversammlung der SKAS in Mürren Giuseppe Puglisi zum Präsidenten der Sektion SKAS gewählt. Er vertritt ab diesem Zeitpunkt die SKAS im Zentralvorstand der SKF.
  • 2007 Das Budo Sport Center wird nach 2006 zum zweiten Mal mit dem Swiss Leading Karate Dojo Award ausgezeichnet. Es handelt sich dabei um die wichtigste und bedeutendste Auszeichnung für Karatevereine/schulen in der Schweiz.
  • 2006 Am 15. Dezember 2006 wird Marco Puglisi vom Regierungsrat Urs Wüthrich in Zeglingen der mit CHF 5'000.-- dotierte Baselbieter Förderpreis überreicht. Giuseppe Puglisi wird der Baselbieter Anerkennungspreis verliehen.
  • 2006 Am 03. Dezember 2006 besteht Annemarie Puglisi die Prüfung zum 2. Dan.
  • 2006 Marco und Giuseppe Puglisi werden im November von der Gemeinde Ramlinsburg anlässlich einer ordentlichen Gemeindeversammlung - für ihre Erfolge der letzten Jahre - mit einer Ehrentafel ausgezeichnet.
  • 2006 Im Septemrber beginnt Giuseppe Puglisi die Ausbildung zum Trainer Swiss Olympic in Magglingen.
  • 2006 Marco Puglisi, Nira Leon, Patrick Meier und Fabrice Stutz werden von der SKAS für den JSKA World Cup in New York selektioniert und holen sich deren drei Gold- und eine Bronzemedaille im Team-Kumite.
  • 2006 Daniel Puglisi besteht am 18. Juni 2006 die Prüfung zum 1. Dan SKF.
  • 2006 Das Budo Sport Center erhält von der Swiss Karate Federatin die Zusicherung für die 3-jährige Durchführung der Swiss Karate League Turniere. Das erste Swiss Karate League (SKL) Turnier wird am 10./11. Juni 2006 mit über 600 Teilnehmer/innen in der Sporthalle Frenken in Liestal durchgeführt. Aus dem BSC sind rund 60 Heferinnen und Helfer im Einsatz.
  • 2006 Marco Puglisi gewinnt als erster Schweizer eine Goldmedaille in einer Juniorenkategorie am Italian-Open in Monza.
  • 2006 Das Budo Sport Center Liestal wird regionaler Stützpunkt der SKF.
  • 2005 Das Budo Sport Center organisiert den 1. SKAS Verbands-Cup in Liestal. Es starten über 350 Athletinnen und Athleten aus der ganzen Schweiz.
  • 2005 In der neu gegründeten nationalen Coach Kommission der Swiss Karate Federation (SKF) übernimmt Giuseppe Puglisi das Amt des Vize-Präsidenten.
  • 2005 Giuseppe Puglisi wird als Beisitzer in den Vorstand der SKAS gewählt.
  • 2005 Das Budo Sport Center wird offizieller Sportpartner der Leistungssportförderung Baselland. Marco Puglisi ist der erste Karate Matursportschüler im Kanton Baselland.
  • 2004 Im September wird Marco Puglisi und Fabrice Stutz von Regula Gysin der Stadtpräsidentin Liestal im Rathaus empfangen und für ihre Erfogle in Südafrika geehrt.
  • 2004 Marco Puglisi und Fabrice Stutz gewinnen Gold am JSKA World Cup in Südafrika. In der Disziplin Kumite holt sich Marco mit dem Schweizerteam die Gold- und im Einzel Bronzemedaille. Fabrice Stutz überzeugt bei der U12 und holt sich Goldmedaille sowie im Kumite die Bronzemedaille.
  • 2003 Annemarie Puglisi und Marco Puglisi bestehen am 21. Juni 2003 die Prüfung zum 1. Dan SKF.
  • 2002 Das Budo Sport Center tritt per 01.01.2002 in die Sektion der Shotokan Karate Association Switzerland (SKAS) mit Sitz in Thun über.
  • 2001 Im November 2001 gibt Giuseppe Puglisi den Austritt aus der ISSKA (SSKO).
  • 2001 Am 21. Juli 2001 besteht Giuseppe Puglisi in Malaysia/Seremban die Prüfung zum 4. Dan SKF (ISSKA).
  • 2000 Das Budo Sport Center organisiert im September das zweite SSKO Turnier für Kinder in der Sporthalle Frenken.
  • 1999 Die Sektion Goshindo verlässt die Räumlichkeiten des Budo Sport Centers und zieht in ihr eigenes Lokal an der Hammerstrasse.
  • 1998 Giuseppe Puglisi absolviert im Oktober/November die Ausbildung zum J+S Experten im Sportfach Karate.
  • 1998 Das Budo Sport Center Liestal organisiert erstmals ein Nationales Turnier für die SSKO in der Sporthalle Frenken.
  • 1998 Im Oktober feiert das Karate im Budo Sport Center (Name von Budo Schulen in Budo Sport Center geändert) im Schild-Areal sein 10-jähriges Bestehen.
  • 1997 Im August reist Giuseppe Puglisi mit einer Delegation der SSKO nach Okinawa und nimmt letzmals an einem internationalen Turnier (World Cup in Naha) teil.
  • 1996 Am 03. Februar 1996 besteht Giuseppe Puglisi die Prüfung zum 3. Dan SKV.
  • 1995 Giuseppe Puglisi wird in das Amt der technischen Kommission in der SSKO gewählt und ist ab diesem Zeitpunkt in der Dan-Prüfungskommission.
  • 1994 Von Mai bis August wird im Schild-Areal das zukünftige Dojo (Budo Schulen) umgebaut und durch die Sektionen Karate und Ju-Jitsu (Goshindo) bezogen.Beide Sektionen haben sich vom Budokai Liestal getrennt. Das Judo bleibt am damaligen Standort.
  • 1993 Am 07. Dezember 1993 trennen sich - an einer ausserordentlichen Generalversammlung - die Sektion Karate vom Budokai Liestal.
  • 1993 Giuseppe Puglisi wird Beisitzer im Vorstand der SSKO.
  • 1993 Am 02. April 1993 besteht Giuseppe Puglisi die verbandsinterne Ausbildung zum Trainer (Stufe 2 / 6 Tage) in Goldiwil.
  • 1992 Am 13. Dezember 1992 besteht Giuseppe Puglisi die Prüfung zum 2. Dan SKV
  • 1991 Am 22. März 1991 besteht Giuseppe Puglisi die verbandsinterne Ausbildung zum Trainer Karate (6 Tage) in Goldiwil bei Arturo Hotz (Papst Magglingen).
  • 1989 Am 10. Dezember 1989 besteht Giuseppe Puglisi die Prüfung zum 1. Dan SKV
  • 1988 An der Delegiertenversammlung der Swiss Shorin-Ryu Karate Organisation (SSKO) in Schwerzenbach (Mai) wird die Karate-Sektion des Budokai Liestal in dessen Verband aufgenommen und ist dadurch gleichzeitig Mitglied des Schweizerischen Karate Verbandes (SKV).
  • 1988 Im März 1988 wird von der Sektion Karate im Budokai Liestal ein Karate Einsteigerkurs ausgeschrieben.
  • 1987 Nach erfolgreich absolvierter Polizeischule bei der Kapo Baselland gibt Giuseppe Puglisi im Judo-Club Liestal (später Budokai) das erste Training für die Ju-Jitsu Gruppe.
  • 1980 Im Januar kehrt Giuseppe Puglisi aus Italien zurück und nimmt sein Karate Training wieder auf.
  • 1979 Im März verlässt die Familie von Giuseppe Puglisi die Schweiz.
  • 1978 Giuseppe Puglisi beginnt in Liestal im Schulhaus Gestadeck mit dem Karateunterricht (Einsteigerkurs)

Probieren geht über Studieren

Besuchen Sie ein kostenloses und unverbindliches Karate, Krav Maga oder Tai Chi Probetraining und überzeugen Sie sich selbst von unseren Angeboten.

Jetzt ein Probetraining vereinbaren
oder rufen Sie uns an 061 902 03 02