Hochklassiger Karatesport am 2. Swiss Karate League in Liestal und 15 Podestplätze für die Karatekas vom Budo Sport Center

Am 09./10. Juni 2007 wurde unter der Leitung des OK-Teams vom Budo Sport Center Liestal das 2. Swiss Karate League Turnier für die Swiss Karate Federation (SKF) durchgeführt. Nach dem Erfolg im 2006 hatte sich die Qualität dieses Qualifikationsturniers für die Schweizermeisterschaft 2007 schweizweit herumgesprochen, was sich in den gemeldeten Teilnehmerzahlen niederschlug. Es waren rund 800 Wettkämpferinnen und Wettkämpfer nach Liestal gereist und machten dieses Turnier erneut zu einem MegaEvent der Sonderklasse im Karatesport. Auch das BSC Team war wiederum mit rund 60 Helferinnen und Helfer im Einsatz und sorgte mit seinem Engagement einmal mehr für ein spannendes und kurzweiliges Wettkampf-Weekend.

Der ganze Vor- und Samstagnachmittag stand einmal mehr im Zeichen der Kinder- und Jugendförderung, wo die jüngsten Karate-Kämpferinnen und Kämpfer im Alter von 10 – 15 Jahren an den Start gingen. Insgesamt waren rund 400 Kinder in dieser Kategorie am Start und sorgten mit ihren Leistungen bei den Zuschauern und manchem erfahrenen Karateka für grosses Staunen. Auch vom Budo Sport Center gingen etliche Kämpferinnen und Kämpfer in dieser Kategorie an den Start und konnten in den Disziplinen Kata (Formen) und Kumite (Freikampf) mit einer Rangierungen oder einem Podestplatz wertvolle Punkte für die Schweizermeisterschaft im November sammeln. Einmal mehr setzte sich der Lokalmatador Fabrice Stutz in der Disziplin Kata durch und gewann gegen seinen Gegner aus Weinfelden klar mit 5:0 Richterstimmen. Geraldine Zenhäusern versuchte es ihm bei den Mädchen gleich zu tun und scheiterte im Halbfinal nur knapp und belegte via Trostrunde den 3. Platz. Das Kata Damen-Team mit Laura Savorani, Luana Rovitti und Stephanie Enggist setzten sich auch dieses Mal nach Sursee erneut durch und belegten hinter den beiden Teams aus Lyss den dritten Rang. Luana holte sich zudem noch einen dritten Rang im Freikampf. Auch die jüngsten Karatekas – Maurice Rösch, Kay Lüthi und Caroline Stephan (alle 10 Jahre) – konnten sich wie in Sursee erneut in Kata den dritten Schlussrang sichern und Maurice holte sich mit seinen hervorragenden Leistungen auch noch den 3. Platz im Freikampf.

Gegen 1800 Uhr nachdem die letzten Kinder Kategorien ausgekämpft und die letzten Gewinner fest standen, war die Kategorie Junioren (18-20 Jahren) an der Reihe. In der Disziplin Kumite +80kg ging für das BSC Marco Puglisi an den Start und kämpfte sich über seine Gegner bis in den Final vor und besiegte dort seinen Kontrahenten aus Biel nach Schiedsrichterentscheid mit 3:2 Stimmen. Dario Sorg sicherte sich im Kumite -60kg nach einem packenden Kampf noch den 3. Schlussrang.

Am zweiten Wettkampftag gingen die Kategorien Jugend (16-17 Jahre) und Elite ab 21 Jahren an den Start. Der Vormittag war vorwiegend durch die Disziplin Kata (Einzel- und Teamformen) geprägt. Das Kata Herren-Team mit Fabrice Stutz, Patrick Meier und Florian Sutter war auch am Start und zeigte in den Vorausscheidungen eine ausgezeichnete Leistung. Im Final traten sie dann gegen das Team aus Lyss an und besiegten dieses mit einer überzeugenden Darbietung mit 3:2 Punkten. Im Kata-Einzel hatten die WettkämpferInnen vom BSC kein Glück und konnten keine Medaillen ergattern. Kurz vor Mittag ging es dann mit den Kumite-Wettkämpfen der Jugend los. Bei den Damen kämpfte sich Nira Leon -57kg bis in den Halbfinal vor und unterlag dort nur knapp mit 8:7 ihrer Gegnerin aus Basel. Via Trostrunde sicherte sie sich noch den 3. Platz. Auch Patrick Meier der bereits mit dem Kata Team erfolgreich war, besiegte im Kumite -65kg all seine Gegner und kam in den Final, wo er gegen seinen Kontrahenten aus Neuenburg mit 5:7 Punkten knapp unterlag. Zu guter letzt sicherte sich auch noch Daniel Puglisi bei -70kg via Trostrunde über seinen Gegner aus Lyss den 3. Schlussrang. Somit war es auch für die Jugend mit vier Medaillen ein erfolgreicher Wettkampftag.

Das sportliche Highlight aus Sicht des BSC war zum Schluss Marco Puglisi mit seinem Start bei der Elite. Er kämpfte sich mit fabelhaften Fusstechniken und einem enormem Kampfgeist bis in den Halbfinal vor und unterlag dort gegen seinen Gegner aus dem Wallis nur knapp mit 8:9 Punkten. Im Kampf um den 3. Platz gewann er im Anschluss mit 10:0 Punkten.

Das SKL 2007 war aus sportlicher wie auch organisatorischer Hinsicht ein voller Erfolg und hat bei den Sportlern, Schiedsrichtern, Funktionären, Coachs, Zuschauern und den anwesenden Medienvertretern sicherlich einen positiven Eindruck hinterlassen. Erfolgreiche Events in dieser Grössenordnung haben immer mit einem enormem Engagement der Sportlerinnen und Sportler aber auch der verantwortlichen Schiedsrichter und Funktionäre zu tun. Der grösste Dank gebührt jedoch den Helferinnen und Helfern, die einen solchen Anlass erst möglich machen und zum guten Gelingen einen enormen Teil dazu beitragen.


Anhänge

Probieren geht über Studieren

Besuchen Sie ein kostenloses und unverbindliches Karate, Krav Maga oder Tai Chi Probetraining und überzeugen Sie sich selbst von unseren Angeboten.

Jetzt ein Probetraining vereinbaren
oder rufen Sie uns an 061 902 03 02